• (function() { (function(){function c(a){this.t={};this.tick=function(a,c,b){var d=void 0!=b?b:(new Date).getTime();this.t[a]=[d,c];if(void 0==b)try{window.console.timeStamp("CSI/"+a)}catch(l){}};this.tick("start",null,a)}var a;if(window.performance)var e=(a=window.performance.timing)&&a.responseStart;var h=0=b&&(window.jstiming.srt=e-b)}if(a){var d=window.jstiming.load;0=b&&(d.tick("_wtsrt",void 0,b),d.tick("wtsrt_","_wtsrt", e),d.tick("tbsd_","wtsrt_"))}try{a=null,window.chrome&&window.chrome.csi&&(a=Math.floor(window.chrome.csi().pageT),d&&0=c&&window.jstiming.load.tick("aft")};var f=!1;function g(){f||(f=!0,window.jstiming.load.tick("firstScrollTime"))}window.addEventListener?window.addEventListener("scroll",g,!1):window.attachEvent("onscroll",g); })();
  • Realien des Glaubens vom Weihrauch bis zum Andachtsbild

  • 20*C+M+B*17

    2.2.14

    #tatort und #twomplet



    Es ist Abend. Die Familie Dilettant sitzt beim abendlichen Pfannkuchenmahle: Der Dilettant (D), das Maxistrant (M) sowie die holdeste aller Gattinnen (HaG) freuen sich gemeinsam ihres Lebens. Plötzlich beginnt mit einem folgenschweren Satze folgendes Gespräch:

    D – Wer betet eigentlich heute beim Tatort vor - oder is ökumenisch?
    M – Ökumenisch?
    D – Ja, Polizeiruf 110.
    M *grübel dann Wickiefinger* – Also is Odenthal dann Neues Geistliches Liedgut (NGL).
    D – Jau, und Schimanski is dann ein levitiertes tridentinisches Hochamt.

    Alle - *grins*

    M – Ja, aber was ist dann Köln?
    D – Lateinisches Hochamt im Dom, für alle etwas, feierlich, schlampich, normal – und alle ham´se wat zu meckern.

    Anmerkung der Herausgeber: Leichen werden gegebenenfalls von Femen gestellt. 

    M – Und was sind die drei aus dem Saarland?
    D – Liturgiereform, von Palü an ging´s immer weiter abwärts. -  Und beim Polizeiruf 110 musse auch noch unterscheiden. Die alten aus´ser Zone, so mit „Herr Polizeihauptmann“, datt is richtich orthodoxes Luthertum. Nicht so´n Feld-, Wald- und Wiesenprotestantismus wie heute.

    Alle - *leicht belustigtes Nachdenken*

    M – Und in München is der Karlo dann Zeremonienmeister …
    D - … und das in einem schmierigen neobarocken Herrenamt in einem Bauerndom mit massich Putten; die Putten würden (Gruß an einen nicht genannten Chorherrn)auch die Fragen nach nächsten Leichen lösen.
    M – Können die nich die Mörder sein?
    D – Keine Österreicher-Tatorte! So weit muss der Spaß nicht gehen *Abspann einblend*

    Dieser Post wurde auf beiden Blogs (also auf allen dreien oder so) simultan am Sonntag, den 2.Februar 2014 um 20:14 Uhr pünktlich zum Tatort veröffentlicht. Der einzig gefällte war der #Tannenbaum.

    Dem- oder derjenigen, der/die meint, daß der Spaß weitergehen müsse, steht der Kommentarbereich oder der Twitter-Hashtag #Tatortliturgie zur gefälligen Benutzung zur Verfügung.

    WhäiwhäiPupilleAugeFadenkreuztrrrrrrwhäiwhäiimmernochPupilleimmernochAugemehrFadenkruezwhappwhappwhapp(spannungserzeugendePause)takatatakatarennrennrenndummdedummdedummdedummdehyperpelartignachobengehenddummdedummdedummdedummdeboahlindenberghöraufdummdedummdedummdedummdedädähdabdadaah

    Willkommen im Reich des Niederdadarheins. Dummdidummdidummdidummdi Dummdidummdidummdidummdi ……
    M – schalt ma einer das dummdidummdi aus.
    Ich will das letzte Wort haben.

    Labels:

    0 Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]

    Links zu diesem Post:

    Link erstellen

    << Startseite